Joshua Kimmich kombiniert seine natürlich Spielintelligenz mit hartem Training

“In meiner Jugend habe ich gemerkt, dass ich in einigen Situationen schneller reagierte als Gleichaltrige“, erinnert sich der heute 21-jährige deutsche Mittelfeldspieler Joshua Kimmich. „Natürlich haben viele gute Fußballer die Fähigkeit zu antizipieren, sich schnell anzupassen und das Spiel zu lesen. Anfangs war ich nicht sonderlich schnell, aber ich hatte andere Stärken, wie zum Beispiel mein Passspiel und das Antizipieren.“

Als er dann langsam in immer besseren Mannschaften und Ligen spielte, merkte Kimmich, dass er unbedingt an seiner Schnelligkeit arbeiten musste, um mit den Gegnern mithalten zu können. Kimmichs Vielseitigkeit und Stärke stammt vom harten Training, wo der Fokus stets darauf liegt, Spielintelligenz und Athletik miteinander zu vereinbaren. Genau dieser Ansatz hat es ihm ermöglicht sowohl in seinem Verein Bazyern München als auch in der deutschen Nationalmannschaft zu einem absoluten Leistungsträger zu werden.

 

In der Saison 2015/2016 begann Kimmich die Ergebnisse seines harten Trainings zu sehen. Seine ursprüngliche Schwäche war zu einer seiner Stärken geworden und ermöglichten es ihm, sogar mit Pierre-Emerick Aubameyang, einem der schnellsten Spieler Europas, mitzuhalten.

Auch seine herausragenden Leistungen auf verschiedenen Positionen belegen seine Stärke. Während er bei der Europameisterschaft in Frankreich häufig als Rechtsverteidiger agierte, spielt er im Verein enterweder im zentralen oder defensiven Mittelfeld.

Sein ungebrochener Wille, immer wieder an seine Grenzen zu gehen, hat es ihm möglich gemacht, eine solche Entwicklung zu durchlaufen. Die Kombination aus seinem natürlichen Ballgefühl und unermüdlichem Athletik- und Geschwindigkeitstraining haben ihn zu einer der größten Hoffnungen des deutschen Fußballs gemacht. In dieser Saison hat Kimmich bereits viermal in der Bundesliga und dreimal in der Champions-League getroffen.

„Die größte Motivation, jeden Tag zu trainieren, kommt von mir selbst. Ich möchte mich ständig weiterentwickeln und meine Schwächen in Stärken umwandeln“, so Kimmich, „nach den Spielen schaue ich mir immer nochmal meine Leistung an und analysiere Schlüsselsituationen, um in zukünftigen Spielen bessere Entscheidungen treffen zu können.“

„Das harte Training und der Einsatz machen sich bezahlt – meine Schnelligkeit und schnelles Entscheiden spielen eine wichtige Rolle,“ fährtb Kimmich fort. „Am Ende geht es natürlich immer darum, Tore zu schießen und zu gewinnen – das ist der Sinn eines Fußballspiels. Zu siegen ist ein unglaubliches Gefühl, das ich nach jedem Spiel spüren möchte!“

 

Joshua Kimmich trainiert in Nike Strike Series- Trainingskleidung und Magista 2-Fußballschuhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.